Süßes Leben mit Stevia

Süßes Leben mit Stevia

Das wichtigste Prinzip der meisten Abmagerungskuren ist zuckerfreie Ernährung. Was sollen aber die tun, die auf etwas Süßes nicht verzichten möchten? Zum Glück gibt es dafür eine Lösung: Die Pflanze Stevia rebaudiana (Stevia) ist nicht nur ein hervorragendes Zuckerersatzmittel, sondern sie verfügt auch über zahlreiche wohltuende Wirkungen auf unsere Gesundheit, überdies ist sie kalorienarm und so ein nützlicher Bestandteil einer Abmagerungskur.

Die zu der Familie der Korbblütler gehörende, in Amerika heimische Pflanzengattung Stevia hat fast 200 bekannte Arten, aber nur das Stevia rebaudiana, allgemein als Stevia bekannt, kann als Süßmittel verwendet werden. Obwohl die Pflanze erst seit ein paar Jahren als Alternative für Zucker auch allgemein bekannt ist, wurde auf dem amerikanischen Kontinent Stevia schon seit Jahrhunderten verwendet. Die wertvollsten Teile der auch ein kühleres Klima ertragenden, dem Basilikum ähnelnden Heil- und Gewürzpflanze sind ihre Blätter, die reich an Zäsium, Zink, Phosphor, Kalium, Kobalt, Magnesium und Eisen sind. Überdies enthalten sie eine große Menge von Vitamin A, E, C und P, Aminosäuren, Pektinen, Nikotinsäuren und Beta-Karotin.

Viel süßer als der Zucker und gesund

Wegen dem in den Blättern befindlichen Steviolglykosid (Steviosid) ist Stevia 3-mal süßer als der Zucker und fast kalorienfrei, so ist sie auch für diejenigen, die eine Diät machen, geeignet. Während der Abmagerungskur reicht es aus, ein paar Blätter zu knabbern, um das peinliche Hungergefühl abzustellen. Stevia verfügt über zahlreiche gesundheitsbewahrende- und heilende Wirkungen: es hemmt Entzündungen, stärkt das Immunsystem und hilft bei der Vorbeugung von Krebserkrankungen. Stevia sorgt für einen optimalen Blutzucker- und Insulinwert und stimuliert die Funktionen der Pankreas, deswegen ist der Verzehr von Stevia für Menschen mit Diabetes Typ 1 und 2 besonders empfehlenswert. Da Stevia den LDL (schädlichen) Cholesterinwert und hohen Blutdruck senkt, spielt es auch bei der Vermeidung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine Rolle. Bei langfristiger Anwendung schadet es auch den Zähnen nicht, wegen seiner antibakteriellen Wirkung hilft es sogar bei der Vorbeugung von Karies. Außerdem hilft es auch bei der Besiegung der Sehnsucht nach Alkohol, Zigaretten und Süßigkeiten. Es verbessert die Verdauung, beruhigt den Darmtrakt und den Magen. Stevia ist ein effektives Pilztötungsmittel, deswegen ist es bei Anti-Candida-Therapien besonders wirksam. Überdies verlangsamt die Stevia-Lösung die Alterung der Haut. Brandwunden, Ekzeme, Fußpilz und Seborrhö lassen sich damit auch effektiv behandeln.

Roh oder gebacken-gekocht

Die meisten Wirkstoffe von Stevia bleiben auch nach längerer Zeit aktiv – z. B. bei Austrocknung. Dank ihrer Hitzebeständigkeit bis 200 Grad verliert es im Gegensatz zu anderen Süßmitteln seine wohltuende Wirkung während dem Backen und Kochen auch nicht, und bewahrt diese Wirkung auch bei der Versüßung von heißen Getränken. Zwar ist Stevia auch bei der Einnahme einer großen Menge harmlos und hat keine toxischen Nebenwirkungen, aber eine Überdosis – besonders während einer Abmagerungskur – kann heftigen Durchfall verursachen, der wegen dem großen Flüssigkeitsverlust den Blutdruck drastisch senken kann.

Hast du gewusst?

Mit wenig Aufwand können wir auch zu Hause eine eigene Stevia-Pflanze züchten. Sie fühlt sich im Balkonkasten wohl, von Frühling bis Spätherbst können wir sie im Garten anpflanzen, im Winter muss sie aber frostsicher aufbewahrt werden. Gießen wir sie regelmäßig aber nur mit wenig Wasser und achten wir darauf, dass sie möglichst viel Sonnenlicht bekommt. Sie ist üppig, wir können unseren normalen Kaffee am Morgen mit Stevia süßen.

Was ist Candida? Mit einem Darmreinigungsprogramm gegen Candida! 2

Candida albicans ist ein Pilz der Candidagruppe und gehört zu der natürlichen und gesunden Bakterienflora des Menschen. Er ist meistens in der Darmflora vorzufinden und hilft bei der Verdauung. Bei Überwucherung des Pilzes sind schwerwiegende gesundheitliche Schäden die Folge. Viele Menschen leiden an Krankheiten, die durch Candida verursacht werden. Eine ausgewogene Ernährung, z. B. durch eine Di...
Lesen Sie weiter

Flacher Bauch für jedermann 1

Ein flacher Bauch ist ästhetisch und für viele Menschen ein erstrebenswertes Ziel, auch nur für sich selbst, außerdem strahlt er Gesundheit und Attraktivität aus. Ein flacher Bauch ist auch für diejenigen wichtig, die kein Fitnesstraining machen oder keinen Waschbrettbauch möchten. Ohne einen flachen Bauch kann man trendy Kleidungsstücke wie zum Beispiel Tops, dünne Trikots, enge Jeans oder ein...
Lesen Sie weiter

Blähungen 1

Haben Sie sich jemals gefragt wie Ihr Verdauungssystem funktioniert? Können Sie sich vorstellen, wie viel Nahrung dieses Organ während Ihres Lebens verarbeiten muss? Hier ein paar Zahlen, die Sie staunen lassen werden: Ein Mann mit ungefähr 70 Kilogramm Körpergewicht, der körperlich aktiv ist, nimmt bei normalem Essverhalten etwa 1,5 Kilogramm Lebensmittel am Tag zu sich. Das sind innerhalb eines ...
Lesen Sie weiter